So weit der Wind uns bringt.

Der Mensch braucht immer seine großen Katastrophen, damit die kleine Katastrophe, die sich eigenes Leben nennt, gar nicht mehr so schlimm erscheint. Wir sind aufgewachsen mit dem Waldsterben. In 20 Jahren, so hieß es, gäbe es keinen Baum mehr. Aber wie heißen dann die Dinger, die hier überall rumstehen? Und wer Rindfleisch isst, der wird sowieso an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit elendig verrecken wie tausende Kühe vor uns an Rinderwahn.

Die Zeiten ziehen in das Land und jedes Jahr gibt es einen kleinen Untergang. Grippe vom Schwein oder vom Vogel, der Golfstrom hat keine Lust mehr, das Klima will sich wandeln, was der Euro will weiß keiner. Aber macht euch keine Sorgen, noch gibt es Eis an den Polen und wenn die Welle kommt, dann kaufen wir uns Surfbretter.

Kommt schon, lassen wir die ganzen Untergänge Untergänge sein und machen einen drauf. Kommt, wir fahren mit unseren Autos so weit das Benzin uns bringt. Wenn das Öl weg ist, dann reiten wir eben in den Sonnenuntergang. Wir knutschen, bis wir wunde Lippen haben, und trinken, bis wir keine Leber mehr haben. Wir tanzen, bis wir Blasen haben, und blasen, bis wir den Mund voll haben. Uns sind Katastrophen egal, wir feiern und sind frei. Wir bauen uns Segelschiffe und segeln in die Südsee. Wir retten die Malediven vor dem Untergang und tragen lustige Blumenketten. Wir erklären den Amerikanern Krankenversicherung und Solidarität, wir segeln weiter nach China und säen Demokratie. In Afrika verteilen wir Kondome und vertreiben die Katholiken, die uns verteufeln. Angetrieben vom ewigen Wind bringen wir Freiheit in die Welt, einfach so, ohne zu denken, ohne Angst, nur mit Freude, Spaß und Liebe. Wir werden sein, was wir immer sein wollten. Ein Traum auf Beinen, ein ewiges Dreamteam.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: