Deine kalte Schulter für Deutschland

Ich besitze einen deutschen Personalausweis und bin damit deutscher Staatsbürger, was auch bedeutet: Ich erkenne an, dass niemand anderes außer die Polizei im Inland oder die Bundeswehr im Ausland sich als Chef aufspielt. Ich will mich aber als Chef aufspielen und werde in diesem Blog zu sozialem Ungehorsam auffordern. Da ich aber relativ ungern auf einer Anklagebank Platz nehmen will, fordere ich keine fliegenden Steine und keine bengalischen Feuer. Ich fordere kalte Schultern.

Mit Blogeinträgen ist es wie mit Wahlkampf: Um damit wirklich erfolgreich zu sein – wobei man Erfolg in diesem Fall dann in Klickzahlen und angelsächsischen Daumen nach oben messen würde – muss man entweder in das Populistische abrutschen oder auf die Tränendrüse drücken. Ich hoffe nicht, dass dieser Blog euch zum Weinen bringt, mir ist eigentlich auch egal, ob er erfolgreich wird; wenn ich auf jeden Blogeintrag nur eine positive DM bekomme, bin ich glücklich. Aber es wird nun populistisch. Sehr populistisch, weil ich sehr genervt bin.

Ich bin genervt von Wahlkampfversprechen, die nicht zu halten sind. Jeder weiß es. Jeder sieht es. Jedem ist es egal. Wir werden von unserer Kanzlerin belogen und es ist uns egal. Wir kaufen uns lieber noch einen Kaffee bei Starbucks.

Ich bin genervt von dem Berliner Stadtschloss, das jetzt gebaut wird. Hat irgendjemand das Volk befragt? Laufen 50% der Deutschen rum und sagen: „Wir brauchen unbedingt ein neues Schloss in Berlin“? Nicht? Warum wird das verdammte Ding dann gebaut?

Ich bin genervt von einem bayerischen Staat, der einfach so einen Mann, der nichts weiter gemacht hat als die Wahrheit zu sagen, in die Psychiatrie sperrt, weil es einfach so ist.

Ich bin genervt von einem Staat, der es nicht schafft Familien zu fördern und solch grandiosen Mist wie das Elterngeld als Erfolg verkauft. In Frankreich zahlt eine Familie mit drei Kindern fast keine Steuern. In Deutschland bekommt man 150€ und keinen Krippenplatz. Bald gibt es mehr Franzosen als Deutsche. Davon bin ich nicht genervt; Franzosen sind super.

Ich bin genervt davon, dass Edward Snowden, der nur veröffentlicht hat, dass kein Mensch auf der Welt noch Privatsphäre hat, nun in irgendeinen Bananenstaat auswandern muss, weil alle anderen Staaten Kopf nickend alles in Kauf nehmen.

Ich bin genervt von einem Rechtsstaat, der einen Pfarrer verurteilt, weil er gegen Nazis demonstriert hat, auf Grund von Aussagen von Polizisten, die lügen müssen, damit sie auf der Dienststelle nicht zu Mobbingopfern werden.

Ein Land, das V-Leuten der NPD tausende von Euro zahlt, übersieht dabei eine Mordserie in deren Dunstkreis. Dieses Land ist nicht nur auf dem rechten Auge blind, dieses Land verschließt die blinden Augen auch noch bewusst. Wie ein kleines Kind, das glaubt zu verschwinden, wenn es die Augen schließt.

Ich bin von noch viel mehr Dingen genervt. Ich habe euch gewarnt. Die letzten Zeilen waren nicht gut recherchiert, nicht von beiden Seiten beleuchtet und nicht objektiv. Aber es ist meine Meinung. Weil ich nicht nur ein populistischer Schreihals sein will, werde ich etwas machen. Ich werde mich morgen auf den Stadtplatz stellen und einfach nur da stehen. Eine Stunde lang. Wenn ihr meiner Meinung seid, dann macht das auch, wann ihr wollt, wie lange ihr wollt. Postet ein Foto davon und zeigt so diesem Land die kalte Schulter. Vielleicht stehen eines Tages Millionen kalte Schultern vor dem Reichstag. Vielleicht ist dieser Blog morgen vergessen. Vielleicht bekomme ich eine positive DM und freue mich. Vielleicht verändern wir die Welt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: